Diese Seite speichert Informationen in sog. Cookies in Ihrem Browser. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen und Widerruf

Wettbewerb Neu-Ulm, Ludwigsfeld © MESS GbR Mobile Einsatzgruppe Stadt und Stil, Kaiserslautern

Wettbewerb Neu-Ulm, Ludwigsfeld

Der FolgekostenSchätzer

Der FolgekostenSchätzer ermöglicht bereits in einem sehr frühen Planungsstadium die Abschätzung der Gestehungs- und Folgekosten für die Infrastruktur einer Wohngebietsplanung. Das Programm bietet einen Kostenvergleich für unterschiedliche Entwicklungsflächen sowie für unterschiedliche Planungen auf einer Fläche. Möglich ist auch ein nachvollziehbarer Vergleich zwischen einer Innenentwicklung und einer Außenentwicklung einer Gemeinde.

Konkrete Folgekostenbetrachtungen stellen für Verwaltung und Politik, aber auch die Öffentlichkeit hilfreiche Informationen zur Ausrichtung der Siedlungsentwicklung dar. Sie erhöhen die Transparenz in der öffentlichen Diskussion und tragen zu einer Verbesserung des Kostenbewusstseins im Hinblick auf eine flächensparende Siedlungsentwicklung bei.

Im Rahmen eines gemeinsamen Modellprojekts der Obersten Baubehörde und des Bayerischen Landesamts für Umwelt wurde der FolgekostenSchätzer in acht bayerischen Kommunen getestet. Auf Basis der Rückmeldungen wurde das Programm anschließend weiterentwickelt. Die neue Fassung "FolgekostenSchätzer 4.0" steht allen Kommunen Bayerns kostenfrei zur Verfügung.