Diese Seite speichert Informationen in sog. Cookies in Ihrem Browser. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen und Widerruf

Centrum Bavaria Bohemia in Schönsee © Peter Manev, Selb

Centrum Bavaria Bohemia in Schönsee

EU-Strukturfondsförderung

Bayern wird von der Europäischen Union für das EFRE-Programm im Ziel "Investitionen in Wachstum und Beschäftigung" (IWB) von 2014 bis 2020 EU-Mittel in Höhe von rund 495 Millionen Euro erhalten. Im Zuständigkeitsbereich der Obersten Baubehörde stehen Mittel für die Energieeinsparung bei kommunalen Infrastrukturen sowie für die nachhaltige Entwicklung funktionaler Räume zur Verfügung.

 

Projektaufruf - Energieeffizienz im öffentlichen Bereich (kommunale Leuchtturmprojekte)

Flagge der Europäischen Union

Die Europäische Union und der Freistaat Bayern fördern in den Jahren 2014 bis 2020 Maßnahmen der CO2-Einsparung bei der öffentlichen Infrastruktur und bei öffentlichen Gebäuden als Leuchtturmprojekte. Im Rahmen des Operationellen EFRE-Programms im Ziel "Investitionen in Wachstum und Beschäftigung" / Prioritätsachse 3 "Klimaschutz"  können in der Maßnahmengruppe "Energieeinsparung in öffentlichen Infrastrukturen (kommunal)" in Bayern in den Programmjahren 2014 – 2020 Investitionen von insgesamt 46 Mio. Euro (förderfähige Kosten) unterstützt werden.

Gefördert werden können Maßnahmen zur Ersetzung der fossilen Wärmeerzeugung durch regenerative Anlagen, die Anschubfinanzierung für unrentierliche Kosten beim Aufbau von Verteilernetzen und Anschlüssen für Gebäude sowie die Entwicklung und vor allem Umsetzung von integrierten kommunalen Energieleitplänen. 

Die Auslobung richtet sich an alle Kommunen in Bayern, interkommunal zusammenarbeitende Zusammenschlüsse mehrerer Kommunen, deren Eigenbetriebe sowie kommunal beherrschte Beteiligungsgesellschaften bayerischer Kommunen.

Zur Beschränkung des Bewerbungsaufwands für die Kommunen und wegen der begrenzten EFRE-Mittel werden anhand eines Interessensbekundungsverfahrens diejenigen Projekte ausgewählt, deren Maßnahmen den Anforderungen der aktuellen EU-Strukturförderung an die Energieeinsparung in öffentlichen Infrastrukturen am ehesten entsprechen.

Weitere führende Informationen und Bewerbungsunterlagen:

Auslobung
Karte EFRE-Gebiete (Anlage 1)
Bewerbungsbogen (Anlage 2)

 

Nachhaltige Entwicklung funktionaler Räume in Bayern 2014-2020

Die EU stellt in der Programmplanungsperiode 2014 bis 2020 aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) insgesamt bis zu 81 Millionen Euro im Ziel "Investitionen in Wachstum und Beschäftigung" für die "Nachhaltige Entwicklung funktionaler Räume" in Bayern bereit, die teilweise mit Landesmitteln kofinanziert werden. Die Mittel werden überwiegend in den EFRE-Schwerpunktgebieten eingesetzt.

Flagge der Europäischen Union

Maßnahmengruppen

  • Förderung von nichtstaatlichen Museen
  •  Förderung einer nachhaltigen Nutzung von Baudenkmälern und kultur-historisch bedeutsamen Gebäuden
  •  Revitalisierung von Konversions- und Brachflächen sowie Gebäudeleerständen
  • Grün- und Erholungsanlagen
  • Energieeinsparung in öffentlichen Infrastrukturen (kommunal)


Mit Ausnahme der Energieeinsparung in öffentlichen Infrastrukturen, für die ein gesonderter Aufruf erfolgt ist, können derartige Maßnahmen nur gefördert werden, wenn sie Bestandteil eines "Integrierten räumlichen Entwicklungskonzepts" (IRE) sind und dieses im Auswahlverfahren für die "Nachhaltige Entwicklung funktionaler Räume" berücksichtigt wurde (siehe Pressemitteilung vom 6. Mai.2015). Die beigefügte Evaluation beschreibt und bewertet das Auswahlverfahren zur Förderung integrierter räumlicher Entwicklungsmaßnahmen (IRE) im Rahmen des EFRE-Programms.