Diese Seite speichert Informationen in sog. Cookies in Ihrem Browser. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen und Widerruf

Kommunale 2013

Nürnberg, 23. Oktober 2013 (stmi). Heute wurde die Fachmesse "KOMMUNALE 2013" eröffnet.

Die Kommunale 2013 steht unter dem Motto „Gemeinde 2030 - kommunale Megatrends“ © NürnbergMesse GmbH, Key Visual Kommunale

"Die 'KOMMUNALE 2013' bietet eine ideale Plattform für den Erfahrungsaustausch innerhalb der kommunalen Familie. Damit trägt sie zur Zukunftsfähigkeit unserer Kommunen bei. Ich wünsche der 'KOMMUNALE 2013' wieder vollen Erfolg", so Staatssekretär Gerhard Eck.

Die Kommunale ist die größte bayerische Fachmesse für kommunale Themen und hat durch die Kombination aus Messe, Vortragsforen und Kongress eine herausragende Bedeutung für die Kommunen und ein Alleinstellungsmerkmal unter den Kommunalkongressen. Mit dem diesjährigen Motto „Gemeinde 2030 - kommunale Megatrends“ stehen die großen Zukunftsfragen im Fokus der Veranstaltung.

Urbanisierung und Mobilität - entscheidende Zukunftsfragen

Zu ihnen gehören ohne Zweifel Urbanisierung und Mobilität. Es leben immer mehr Menschen in der Stadt als auf dem Land. Daher gilt es, die ländlichen Regionen durch Stärkung der Infrastruktur attraktiv zu halten und Lösungen für die Siedlungs- und Verkehrsprobleme zu finden. Die Bayerische Staatsregierung hat sich zum Ziel gesetzt, die ländlichen Regionen weiter nachhaltig zu stärken. Daher wurden nun auch ausdrücklich die Förderung und Sicherung gleichwertiger Lebensverhältnisse und Arbeitsbedingungen in ganz Bayern als Staatsziel in die Verfassung aufgenommen.

Eine zentrale Rolle bei der Stärkung der ländlichen Regionen spielt die Mobilität. Von ihr hängt ab, ob die Unternehmen in Zukunft konkurrenzfähig sind und die Menschen auch im ländlichen Bereich gute und erreichbare Arbeitsstellen finden.

Angemessene Finanzausstattung der Kommunen

Hinzu kommt eine angemessene Finanzausstattung der Kommunen. "Wenn wir Menschen in ländlichen Regionen halten wollen, müssen sie dort ein attraktives Lebensumfeld vorfinden", so Innenstaatssekretär Eck. „Hierfür sorgt der Freistaat mit dem kommunalen Finanzausgleich. Die bayerischen Städte, Gemeinden, Landkreise und Bezirke erhalten heuer mehr als 7,8 Milliarden Euro. Die reinen Landesleistungen wurden um rund 539 Millionen Euro, also um 7,9 Prozent erhöht. Damit setzen wir klare Signale für Investitionen und für strukturschwächere Kommunen.“

Unsere Kommunen - solides Fundament

Die Kommunen sind Garanten für Selbstverantwortung, Bürgernähe, soziales Miteinander und Transparenz. Damit haben sie eine entscheidende Bedeutung für ein funktionierendes Gemeinwesen.

Bildergalerie