Diese Seite speichert Informationen in sog. Cookies in Ihrem Browser. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen und Widerruf

Innenminister Joachim Herrmann eröffnet Feuerwehraktionswoche

München, 19. September 2014 (stmi). Brennende Gebäude löschen, Sandsackdämme bei Hochwasser errichten oder Unfallopfer bergen. Das sind die häufigsten Assoziationen, wenn man an Bayerns Feuerwehr denkt. Ob das tatsächlich der Fall ist, kann jeder vom 20. bis 28. September selbst am eigenen Leib erfahren. Unter dem Motto "Mach Dein Kind stolz. Komm zur Freiwilligen Feuerwehr!" lädt die Feuerwehraktionswoche mit vielen Veranstaltungen, Übungen und Aktionen zum Kennenlernen der Feuerwehr vor Ort ein.

Die Feuerwehraktionswoche 2014 steht unter dem Motto "Mach Dein Kind stolz. Komm zur Freiwilligen Feuerwehr!" © Landesfeuerwehrverband Bayern

In Bayern leisten 330.000 Feuerwehrmänner und -frauen ihren Dienst, davon fast 320.000 ehrenamtlich. Bayerns Feuerwehren nehmen damit bundesweit die Spitzenposition ein. Nicht nur wegen der vielfältigen und anspruchsvollen Aufgaben ist der Dienst bei der Feuerwehr so beliebt. Oftmals werden Freundschaften geschlossen, Kinder lernen Verantwortungsbewusstsein und Hilfsbereitschaft. Die Tätigkeit in einer Feuerwehr ermöglicht es, sich körperlich fit zu halten und eine tolle Gemeinschaft zu erleben. Mitmachen kann jeder, der Lust auf vielseitige und spannende Aufgaben hat und sich gern für andere einsetzt. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.mach-dein-kind-stolz.de.

Innenminister Joachim Herrmann eröffnet die Feuerwehraktionswoche am 20. September 2014 im Rahmen der Landesverbandsversammlung des Landesfeuerwehrverbandes Bayern in Bad Kissingen.