Amtswechsel bei der Regierung von Oberfranken

Bayreuth, 14. Oktober 2016 (stmi). Innenstaatssekretär Gerhard Eck hat Petra Platzgummer-Martin als Regierungsvizepräsidentin von Oberfranken verabschiedet und Thomas Engel feierlich in das neue Amt eingeführt.

Staatssekretär Gerhard Eck, Ministerialdirigentin Petra Platzgummer-Martin, Regierungsvizepräsident Thomas Engel, Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz
© Regierung von Oberfranken/ Wolfgang Traßl

Zum 1. September 2016 wechselte die bisherige Regierungsvizepräsidentin von Oberfranken, Petra Platzgummer-Martin, in das Innenministerium. Dort leitet sie die Abteilung 'Verfassungsschutz und Cybersicherheit'. Ihr folgt Thomas Engel als neuer Regierungsvizepräsident nach. Thomas Engel, geboren 1963 in Coburg, begann nach der Zweiten Juristischen Staatsprüfung im September 1991 bei der Regierung von Oberfranken seinen Dienst in der Bayerischen Staatsverwaltung. Im Januar 1992 wechselte er als Abteilungsleiter an das Landratsamt Kronach. Ab Februar 1994 war er als Landesanwalt bei der Regierung von Oberfranken tätig, bevor er ab Juli 2000 als Referent für Bauplanungsrecht im Bayerischen Innenministerium arbeitete. Von dort kehrte er im März 2007 als Leiter der Abteilung für Wirtschaft, Landesentwicklung und Verkehr an die Regierung von Oberfranken zurück. Im August 2010 wurde Thomas Engel dort zum Abteilungsdirektor ernannt.