Hauptversammlung des Deutschen Städtetags

Nürnberg, 1. Juni 2017 (stmi). „Ein starkes Bayern braucht starke Kommunen. Der Freistaat Bayern ist daher ein verlässlicher Partner für die Kommunen. Das zeigt die finanzielle Unterstützung: Jeder vierte Euro aus dem Staatshaushalt fließt an unsere Kommunen! Das sind 15 Milliarden Euro allein für das Jahr 2017“, betonte heute Bayerns Innen- und Bauminister Joachim Herrmann auf der Hauptversammlung des Deutschen Städtetags in Nürnberg.

1. Juni 2017:  Innen- und Bauminister Joachim Herrmann auf der Hauptversammlung des Deutschen Städtetags in Nürnberg: "Ein starkes Bayern braucht starke Kommunen. Jeder vierte Euro aus dem Staatshaushalt fließt an unsere Kommunen!"
© Stadt Nürnberg / Silvia Wawarta

Zu dem Thema 'Heimat. Zukunft. Stadt' hielt neben Bundeskanzlerin Angela Merkel auch Minister Herrmann eine Rede über das, was eine Stadt vor allem ausmacht: „Sozialer Zusammenhalt und Gemeinschaft. Das sind die wesentlichen Stärken Bayerns und seiner Regionen“, so Herrmann. Wie Herrmann bekräftigte, werde gerade in den Kommunen das soziale Miteinander gelebt. „Wer hier lebt, bringt sich und seine Stärken oft in die Gemeinschaft ein. Die Menschen helfen einander. Das prägt das Lebensgefühl in Bayern.“ Rund 36 Prozent der Menschen in Bayern über 14 Jahre, also fast 3,8 Millionen Menschen, engagieren sich ehrenamtlich für die Gemeinschaft. Allein von den rund 470.000 Einsatzkräften bei Feuerwehren, freiwilligen Hilfsorganisationen und THW in Bayern engagieren sich rund 450.000 ehrenamtlich. Herrmann: „Nirgendwo in Deutschland ist der Anteil der Ehrenamtler höher.“

Bayern investiert jeden vierten Euro aus dem Staatshaushalt in Kommunen

Auch zeige die Erfahrung, dass gerade das örtliche Umfeld Menschen sehr viel bedeutet. So sei Bayern ebenfalls Spitzenreiter bei den demokratischen Instrumenten wie Bürgerversammlungen, Bürgerbegehen und Bürgerentscheide. Nach den Zahlen des Vereins „Mehr Demokratie“ fanden nahezu 40 Prozent der in Deutschland durchgeführten Bürgerentscheide in Bayern statt. Dass Bayern ein Land des gelingenden Miteinanders ist, zeige auch die Integration von Migranten auf dem Arbeitsmarkt. Herrmann: „Wir haben mit 75 Prozent die höchste Erwerbsquote für Migranten in ganz Deutschland!“ Am wichtigsten ist Herrmann die Förderung und Sicherung gleichwertiger Lebensverhältnisse und Arbeitsbedingungen. „Wir haben das als Staatsziel in unsere Bayerische Verfassung aufgenommen. Staat und Gemeinden müssen sich bei Ihren Handlungen daran messen lassen“, so Herrmann abschließend.