Kommunale Verdienstmedaille verliehen

München, 19. Juli 2017 (stmi). Innenminister Joachim Herrmann hat die Medaille in Bronze für besondere Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung an Albert Füracker und Alexander König verliehen.

Alexander König, Joachim Herrmann und Albert Füracker
© Christoph Schedensack

Mit der Kommunalen Verdienstmedaille in Gold, Silber oder Bronze werden Personen geehrt, die sich insbesondere durch langjährige Tätigkeit als kommunaler Mandatsträger oder in anderen kommunalen Ehrenämtern um die kommunale Selbstverwaltung verdient gemacht haben. Die Bürgerinnen und Bürger können Anregungen für diese Ehrung mit einer Darstellung der Verdienste bei der Gemeinde oder beim Landratsamt einreichen. Diese und eigene Vorschläge geben die Gemeinden und Landratsämter über die Bezirksregierungen an das Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr weiter. Fotos von der heutigen Verleihung finden Sie hier.

Albert Füracker

Innenminister Joachim Herrmann verleiht Albert Füracker die Kommunale Verdienstmedaille
© Christoph Schedensack

Mitglied des Marktgemeinderats Lupburg und des Kreistags Neumarkt i.d.OPf. und Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat

Albert Füracker setzt sich seit 27 Jahren vorbildlich auf Gemeinde-, Kreis- und Landesebenefür die kommunalen Interessen ein. Albert Füracker hat sich um die kommunale Selbstverwaltung verdient gemacht.

.

Alexander König

Innenminister Joachim Herrmann verleiht Alexander König die Kommunale Verdienstmedaille
© Christoph Schedensack

Mitglied des Kreistags Hof und des Bayerischen Landtags und ehemaliges Mitglied des Marktgemeinderats Bad Steben

Mit großem persönlichem Engagement und zielstrebig tritt Alexander König seit insgesamt 33 Jahren auf Gemeinde-und Kreisebene sowie auf Landesebene für die Belange seiner ober fränkischen Heimat ein. Alexander König hat sich um die kommunale Selbstverwaltung verdient gemacht.
 

Die vollständigen Laudationes können Sie hier herunterladen.