Diese Seite speichert Informationen in sog. Cookies in Ihrem Browser. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen und Widerruf

Bayerisches Polizeiverwaltungsamt unter neuer Führung

München, 20.01.2015

Bayerisches Polizeiverwaltungsamt unter neuer Führung - Bayerns Innenminister Joachim Herrmann beruft Timo Payer als Nachfolger von Präsident Gerold Mahlmeister: Ausgewiesener Verkehrsexperte mit hohen Führungsqualitäten

+++ Neuer Präsident des Bayerischen Polizeiverwaltungsamts in Straubing wird Ministerialrat Timo Payer. Der gebürtige Oberpfälzer tritt zum 1. Februar 2015 die Nachfolge von Gerold Mahlmeister an, der die Leitung des Polizeipräsidiums Oberpfalz übernimmt. "Timo Payer hat auf verschiedenen Stationen bei der Bayerischen Polizei und im Innenministerium seine hervorragenden Fähigkeiten eindrucksvoll unter Beweis gestellt", erläuterte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann die Personalentscheidung. Payer sei ein ausgewiesener Verkehrsexperte, der als zuständiger Sachgebietsleiter im bayerischen Innenministerium ganz wesentlich zum Erfolg des Bayerischen Verkehrssicherheitsprogramms 'Bayern mobil - sicher ans Ziel' beigetragen hat. Zuvor überzeugte Payer mit seinen hohen Führungsqualitäten als Personalchef der Münchner Polizei. "Fachlich versiert, hoch engagiert und führungsstark - Timo Payer ist die ideale Besetzung für das Polizeiverwaltungsamt", brachte es Herrmann auf den Punkt. +++

Payer sammelte bereits von 1997 bis 2000 als juristischer Mitarbeiter bei der Zentralen Bußgeldstelle in Viechtach erste Erfahrungen im Verkehrssektor. Anschließend war er im bayerischen Innenministerium bis 2003 Referent im Personalsachgebiet der Bayerischen Polizei und dann bis 2007 stellvertretender Leiter das Sachgebiets 'Straßenverkehrsrecht'. Von 2007 bis 2008 verantwortete Payer im Bayerischen Landeskriminalamt das Sachgebiet 'Rechtsangelegenheiten', bevor er bis 2013 die Leitung der Personalabteilung beim Polizeipräsidium München übernahm. 2013 kehrte Payer ins Innenministerium zurück und leitet seitdem das Sachgebiet Straßenverkehrsrecht.

Das Bayerische Polizeiverwaltungsamt ist als zentrale Behörde des Freistaats Bayern insbesondere immer dann zuständig, wenn es um die Verfolgung und Ahndung von Ordnungswidrigkeiten geht, die im Straßenverkehr begangen werden. Die insgesamt rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtes sind in verschiedenen Abteilungen tätig. Dazu zählen insbesondere die Zentrale VOWi-Stelle in Straubing, bei der die Verwarnungs- und Anhörungsverfahren abgewickelt werden, und die Zentrale Bußgeldstelle in Viechtach, die Bußgeldbescheide an Verkehrssünder erstellt und verschickt.

Die Lebensläufe von Payer und Mahlmeister können Sie dem Anhang entnehmen.
 

Anhang
Anhang