Diese Seite speichert Informationen in sog. Cookies in Ihrem Browser. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen und Widerruf

Einladung - 'Rettungskette' - gemeinsam Leben retten

München, 05.11.2015

'Rettungskette - gemeinsam Leben retten' - Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann lädt zur 4. Bayerischen Verkehrssicherheitskonferenz nach Regensburg ein: Hochkarätige Verkehrsexperten diskutieren über verbesserte Maßnahmen am Unfallort - Einladung an die Presse

Wichtige Impulse für mehr Verkehrssicherheit geben seit 2012 die Bayerischen Verkehrsicherheitskonferenzen, die Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann im Rahmen des Bayerischen Verkehrssicherheitsprogramms 'Bayern mobil – sicher ans Ziel' ins Leben gerufen hat.

Die 4. Bayerische Verkehrssicherheitskonferenz findet am

Montag, den 9. November 2015, um 11.00 Uhr

im Großen Hörsaal A1 des Universitätsklinikums Regensburg, (Haupteingang, 1. OG)

Franz-Josef-Strauß-Allee 11, 93053 Regensburg,

mit hochkarätigen Vertretern von Polizei, Rettungs- und Hilfsorganisationen, Feuerwehren, Straßenverkehrsbehörden, Kommunen, Fahrzeugherstellern und Verkehrsverbänden sowie mit Wissenschaftlern und politischen Mandatsträgern statt. Dieses Jahr steht das Thema 'Rettungskette – gemeinsam Leben retten' im Mittelpunkt.

Nach einem Vortrag von Verkehrsminister Herrmann zur Bedeutung einer funktionierenden Rettungskette bei Verkehrsunfällen werden Impulsvorträge wichtige Facetten der Thematik näher beleuchten. Prof. Dr. Michael Nerlich, Direktor der Klinik und Poliklinik für Unfallchirurgie im Universitätsklinikum Regensburg, wird auf den Einfluss der Unfallforschung auf die Verkehrssicherheit eingehen. Anschließend wird Dr. Christian Schwarz, Leiter der Staatlichen Feuerschule Geretsried, die Herausforderungen bei der Menschenrettung aus modernen Fahrzeugen behandeln. Zuletzt wird Sebastian Lange, Leiter Rettungsdienst im BRK-Kreisverband Regensburg, über Probleme und Verbesserungsansätze bei der Zusammenarbeit an Verkehrsunfallstellen referieren. Die nachfolgende Podiumsdiskussion vertieft dann vor allem die Frage, wie die Rettung von Verkehrsunfallopfern noch weiter verbessert werden kann. Moderiert wird die Verkehrssicherheitskonferenz von Roman Roell vom Bayerischen Rundfunk.

Die Vertreter der Medien sind zu diesem Termin herzlich eingeladen.