Diese Seite speichert Informationen in sog. Cookies in Ihrem Browser. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen und Widerruf

Herrmann gibt Startschuss für Schützenjahr 2016

München, 03.02.2016

Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann überreicht 'Jetzt-erst-recht'-Sportpreis 2015 des Bayerischen Ministerpräsidenten an vierfachen Schützenweltmeister und Olympiasieger Josef Neumaier

+++ Das Sportschützenjahr 2016 hat begonnen. „Kameradschaftlichkeit, Solidarität und Bürgersinn haben bei unseren bayerischen Sportschützen Tradition und werden dort aktiv gelebt“, betonte Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann beim Neujahrsempfang des Bayerischen Sportschützenbundes (BSSB) in München. Den 'Jetzt-erst-recht'-Sportpreis 2015 des Bayerischen Ministerpräsidenten überreichte er an Josef Neumaier. Der vierfache Weltmeister und Olympiasieger zählt seit vielen Jahren zu den erfolgreichsten behinderten deutschen Sportschützen. Im Hinblick auf die Olympischen Spiele in Rio wünschte Herrmann den Bayerischen Sportschützen, dass sie auch 2016 wieder mitten ins Schwarze treffen. +++

Für den Bayerischen Sportminister ist Neumaier exzellentes Beispiel für die Erfolge des Sportschützenbundes. Der Preisträger nahm bereits an fünf Sommer-Paralympics teil. Vor vier Jahren konnte er bei den Paralympischen Sommerspielen 2012 in London seine Medaillensammlung in Gold und Silber (Atlanta 1996 und Sydney 2000) mit Bronze komplettieren. Er ist vierfacher Weltmeister und bereitet sich derzeit auf die Paralympics 2016 in Rio de Janeiro vor.

Bayern investiert kräftig in die Infrastruktur des Sportschützenbundes. „So haben wir die Erweiterung des Bundesstützpunkts Schießen in Garching-Hochbrück im letzten Jahr mit fast 100.000 Euro unterstützt." Auch für das geplante Jugend- und Weiterbildungszentrum könne der Bayerische Sportschützenbund mit staatlicher Unterstützung rechnen, so Herrmann.