Markus Wasmeier, Alexander und Thomas Huber (Huberbuam) und Georg Hackl (v.l.n.r.)
© Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr, Fotograf: Eugen Gebhardt

Bayerischer Sportpreis

Der Bayerische Sportpreis gehört zu den herausragenden Auszeichnungen im Sport in Bayern. Er wird einmal im Jahr in der BMW Welt in München im Rahmen einer großen Fernsehgala in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Fernsehen verliehen.

Der Bayerische Sportpreis: Preisträger Dirk Nowitzki
© Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr, Fotograf: Steffen Leiprecht

Die Verleihung des Bayerischen Sportpreises gehört neben dem Bayerischen Filmpreis und dem Bayerischen Fernsehpreis zu den großen gesellschaftlichen Ereignissen in Bayern.

Der Sportpreis wird für herausragende Verdienste und beispielhafte Initiativen im Bereich des Sports vergeben, die in besonderer Weise die positiven Werte des Sports in der Gesellschaft sichtbar machen. Der Bayerische Sportpreis wird im Jahr 2014 bereits zum dreizehnten Mal verliehen. Die Preisvergabe kann in folgenden Kategorien erfolgen:

1. "Hochleistungssportler plus" als Auszeichnung für Menschen, die neben sportlichen Höchstleistungen auch auf einem anderen Gebiet herausragende Leistungen erbringen;

2. "Innovation im Sport" als Auszeichnung für zukunftsweisende Neuentwicklungen im Dienste des Sports;

Der Bayerische Sportpreis: Preisträgerin "Jetzt-erst-recht-Preis" Birgit Kober mit Laudatorin Dr. Christine Theiss
© Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr, Fotograf: Wolfgang Breiteneicher/Frank Rollitz

3. "Herausragende(r) Nachwuchssportler/in" als Ansporn und Unterstützung für jugendliche Hoffnungsträger;

4. "Herausragender Förderer des Sports" als Auszeichnung für vorbildliche Fördermaßnahmen im Sport;

5. "Jetzt-erst-recht-Preis" für die vorbildliche Überwindung eklatanter Schwierigkeiten im Sport;

6. "Herausragende Präsentation des Sports" als Auszeichnung für Beispiele sachlicher, informativer und fairer Berichterstattung zum Sport in den Medien;

Der Bayerische Sportpreis: Persönliche Preisträger des Ministerpräsidenten Bernhard Langer und Rosi Mittermeier
© Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr, Fotograf: Eugen Gebhardt

7. "Sportliches Lebenswerk" als Auszeichnung für Persönlichkeiten, die sich im Sport oder um den Sport in nachhaltiger und herausragender Weise verdient gemacht haben;

8. "Botschafter des bayerischen Sports" für besondere Sympathieträger aus dem Bereich des Sports in Bayern einschließlich traditionell bayerischer Sportarten.

Daneben kann ein „Persönlicher Preis des Bayerischen Ministerpräsidenten" außerhalb der Kategorien und außerhalb der Empfehlungen der Jury vergeben werden.

Des Weiteren kann auf Empfehlung der Jury außerhalb der genannten Kategorien ein „Sonderpreis“ vergeben werden.