Bürgerengagement: Valleyer Kindertrachtler
© Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr; Fotograf: Christoph Schedensack

Engagement

Bürgerengagement, Freiwilligenarbeit, Ehrenamt: Hinter all diesen Begriffen verbergen sich viele tausende Menschen und Organisationen, die sich in ihrer Freizeit unentgeltlich für unsere Gesellschaft engagieren. Menschen unterstützen, neue Projekte in der Heimatgemeinde in Angriff nehmen, die eigenen Erfahrungen einbringen. Gemeinsam helfen. Etwas für andere und damit auch für sich selbst tun - Vereine, Organisationen oder private Stiftungen bieten viele Möglichkeiten, sich gemeinnützig einzubringen.

Familie im Park
© Monkey Business - Fotolia.com

In Bayern ist die Bereitschaft sich ehrenamtlich zu engagieren besonders groß. Rund 36 Prozent der Menschen über 14 Jahre, also fast 3,8 Millionen Menschen, sind ehrenamtlich tätig. Bürgerschaftliches Engagement ist deshalb eine tragende Säule unserer Gesellschaft. Vor allem der demographische Wandel und die Globalisierung stellen unsere Gesellschaft vor neue Herausforderungen, die sich ohne die aktive Mitwirkung unserer Bürgerinnen und Bürger nicht bewältigen lassen, im ländlichen Raum wie auch in den Ballungsräumen.

Ehrenamtlich tätige Menschen engagieren sich…

  • „…weil es kein schöneres Gefühl gibt, als geholfen zu haben.“
  • „…weil es Zeit wird, dass jeder seinen Beitrag für die Schwächsten leistet.“
  • „…weil ich gerne helfe, Jugendliche für sinnvolle ehrenamtliche Tätigkeit gewinnen will.“
Grafik Ehrenamtliche, Stand 2014
© Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Sie wollen sich ebenfalls ehrenamtlich engagieren? Zeit schenken und Verantwortung übernehmen?

Im Aufgabenbereich des Innenministeriums finden Sie zahlreiche Möglichkeiten, sich ehrenamtlich zu engagieren, sei es im Bereich Staat und Kommunen, Sport und Gesellschaft, Schutz und Sicherheit, Bauen und Wohnen oder Verkehr und Mobilität: über 875.000 Bürgerinnen und Bürger in Bayern engagieren sich hier Tag für Tag für das Gemeinwohl.

Alle Ehrenamtlichen schenken Zeit und übernehmen Verantwortung für ihre Mitmenschen und eine lebenswerte Gesellschaft. Der Staat und wir alle sind auf dieses Engagement angewiesen. Es trägt viel zu der hohen Lebensqualität in Bayern, aber auch ganz konkret zum hohen Schutz- und Sicherheitsniveau in unserem Land bei.

Stiftungen und Sponsoring

Stiftungen haben in Bayern eine lange Tradition. Eine besondere Form sind die sogenannten Bürgerstiftungen. Diese werden von Bürgern für Bürger errichtet und sind in der Regel einem lokalen Zweck gewidmet.

Wer den Staat dabei unterstützen will, seine Aufgaben zu erfüllen, kann dies in Form einer privaten Zuwendung tun, zum Beispiel durch Sponsoring konkreter Aufgaben oder Projekte.

Aktuell

  • Innenminister Joachim Herrmann und der Vorsitzende der Bayerischen Polizeistiftung, Udo Wittmann, präsentieren das neue Herpa-Polizeifahrzeugmodell zum 40-jährigen Jubiläum der Bayerischen Polizeistiftung.  © Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr
    © Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr
    23.10.2017

    Hilfe für verletzte Polizisten

    Innenminister Joachim Herrmann hat für die Bayerische Polizeistiftung Spendengutscheine der Alpenwelt Karwendel zugunsten von Polizisten entgegengenommen, die beim G20-Gipfel in Hamburg verletzt wurden.

    mehr
  • Leistungsauszeichnung der Bergwacht 2017: Innenminister Joachim Herrmann mit Geehrten © Eberhard Gronau
    © Eberhard Gronau
    09.10.2017

    Herrmann zeichnet verdiente Bergretter aus

    Innenminister Joachim Herrmann hat in Vertretung des Bayerischen Ministerpräsidenten verdiente Ehrenamtliche der Bergwacht für ihre herausragenden Leistungen ausgezeichnet.

    mehr