Diese Seite speichert Informationen in sog. Cookies in Ihrem Browser. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen und Widerruf

Förderung von Veranstaltungen im Leistungssport

Die Bilder der Fußballweltmeisterschaft 2006 sind unvergessen. Welt- und Europameisterschaften sind ein Anziehungsmagnet für Gäste aus dem In- und Ausland. Für die Sportlerinnen und Sportler sind es Ereignisse, auf die über viele Jahre hintrainiert wurde. Zwar ist es prinzipiell Aufgabe des Bundes, solche Ereignisse zu fördern. Aber auch der Freistaat Bayern leistet hierzu seinen Beitrag.

Aufgrund der Zuständigkeit des Bundes für spitzensportliche Ereignisse ist für die Förderung des Freistaats jedoch die Förderung durch den Bund zwingende Voraussetzung. Soweit der Bund einem Antrag auf Förderung stattgibt, kann durch den Freistaat Bayern eine Förderung in Höhe von 2/5 der Bundesförderung, jedoch maximal in Höhe von 60.000 Euro erfolgen. Zu beachten ist, dass eine Förderung zwingend die Antragstellung vor der Bewerbung um die Ausrichtung der Veranstaltung voraussetzt.

Andere bedeutende Sportveranstaltungen können von den Sportfachverbänden aus den ihnen für ihren Sportbetrieb zur Verfügung gestellten staatlichen Fördermitteln unterstützt werden. Zusätzliche Mittel können hierfür allerdings nicht gewährt werden.

Im Rahmen der Sportarbeitsgemeinschaft der sogenannten Arge Alp beteiligen sich Bayerische Sportfachverbände an den Wettkämpfen der Mitgliedsregionen.