© chagin - Fotolia.com

Bürgernahe Verwaltung

Privatpersonen und Unternehmen können sich darauf verlassen, dass die Verwaltung in Bayern effizient arbeitet. Unser Anspruch geht aber noch weiter: Wir wollen, dass sich die Verwaltung an den Bedürfnissen der Bürger orientiert. Dieser Grundsatz ist daher auch in der Allgemeinen Geschäftsordnung für die Behörden des Freistaates Bayern festgelegt. Für uns gehört dazu auch, dass behördliche Schreiben für jeden verständlich formuliert sind. Unsere Broschüre „Freundlich, korrekt und klar - Bürgernahe Sprache in der Verwaltung“ soll unseren Mitarbeitern  dabei helfen, auch schwierige Zusammenhänge nachvollziehbar und transparent zu beschreiben.

Bürgerbeteiligung

Auf die Bedürfnisse der Bürger einzugehen, ist das wichtigste Ziel bürgernaher Verwaltung. Daher ist die Bürgerbeteiligung untrennbarer Bestandteil der bürgernahen Verwaltung. Gerade bei größeren Planungsprozessen kommt es darauf an, frühzeitig Transparenz zu schaffen und die Wünsche und Sorgen der Bürger ernst zu nehmen.

Online-Angebote

Mit unseren Online-Angeboten sind wir 24 Stunden am Tag für Sie da. Im Portal „BayernPortal“ finden Sie viele Leistungen von staatlichen und kommunalen Behörden, Kammern und sonstigen Institutionen. Dort werden Ihnen auch die Kontaktdaten der Stelle angezeigt, die für Ihr Anliegen zuständig ist.

Das Dienstleistungsportal Bayern richtet sich an Existenzgründer aus dem In- und Ausland. Sie erfahren dort rund um die Uhr, welche Voraussetzungen Sie für Ihre Tätigkeit erfüllen und welche Verfahrensschritte Sie durchlaufen müssen.

Aktuell

  • Innenminister Joachim Herrmann im Bayerischen Landtag © Bayerische Staatskanzlei
    © Bayerische Staatskanzlei
    14.12.2016

    Rekordhaushalt für mehr Sicherheit und Wohnungsbau

    Der Bayerische Landtag hat dem Haushaltsplan 2017/2018 des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Bau und Verkehr zugestimmt. Er erreicht mit insgesamt 16,2 Milliarden Euro eine neue Rekordmarke.

    mehr
  • Innenminister Joachim Herrmann und Regierungspräsidentin Brigitta Brunner in der Kinderkrippe der Regierung von Oberbayern © Regierung von Oberbayern
    © Regierung von Oberbayern
    07.12.2016

    Herrmann eröffnet Kinderkrippe der Regierung von Oberbayern

    Im Gebäude der Regierung von Oberbayern ist für rund 900.000 Euro eine Kinderkrippe entstanden. Nach den Worten Herrmanns schafft die Krippe in Arbeitsplatznähe eine noch bessere Vereinbarkeit von Familie, Kindern und Beruf.

    mehr