Arbeitsstelle (Bankettherstellung) im Straßenraum
© Bayerische Staatsbauverwaltung

Arbeitsplatz Straße

Die Straßenwärter sind bei ihren Arbeiten vielen Gefahren und Risiken ausgesetzt, besonders bei Arbeiten im Fahrbahnbereich beziehungsweise am Fahrbahnrand, die unter fließendem Verkehr durchgeführt werden müssen.

Bei den Autobahndirektionen und Staatlichen Bauämtern hat die Arbeitssicherheit einen hohen Stellenwert und Standard.

Um die Sicherheitsstandards weiter zu verbessern und gesundheitsförderliche Arbeitsbedingungen zu schaffen, werden kontinuierlich

  • die Gefährdungen ermittelt und beurteilt, die mit den Betriebsdienstarbeiten verbunden sind,
  • arbeitsmedizinische Untersuchungen durchgeführt,
  • die Arbeitsabläufe dahingehend optimiert, dass Gefährdungen minimiert beziehungsweise vermieden werden,
  • die erforderlichen individuellen Schutzmaßnahmen (zum Beispiel Warn- und Schutzkleidung, Gehörschutz) überprüft und zur Verfügung gestellt,
  • die Mitarbeiter für das Thema Arbeits- und Gesundheitsschutz sensibilisiert und entsprechend unterwiesen.

Fachkräfte für Arbeitssicherheit überprüfen die Betriebsstätten sowie die Arbeitsabläufe und wirken darauf hin, dass die Beschäftigten die erforderlichen Maßnahmen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes berücksichtigen und einhalten.

Arbeitsstellen im Straßenraum werden entsprechend den Richtlinien für die Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen (RSA) abgesichert. Dabei kommen moderne Sicherungsfahrzeuge, Warneinrichtungen und Beschilderung zum Einsatz. Außerdem tragen die Mitarbeiter auffällige Warnkleidung in leuchtend oranger Farbe mit Reflexionsstreifen.