Startseite für den Internet-Dienst von www.bayerninfo.de
© Freistaat Bayern

Verkehrsinformation

Zu einem modernen Verkehrsmanagement gehört auch eine gute Versorgung mit Verkehrsinformationen. Die europäische Richtlinie 2010/40/EU vom Juli 2010 gibt den künftigen Rahmen für die nationale Einführung intelligenter Verkehrssysteme (IVS) im Straßenverkehr einschließlich der Schnittstellen zu andern Verkehrsträgern vor. Zu den vorrangigen Maßnahmen zählt auch die Bereitstellung (EU-weiter) multimodaler Reiseinformationsdienste.

Bereits Mitte der 90er Jahren baute die Bayerische Straßenbauverwaltung einen Internet-Dienst für Verkehrsinformationen unter www.bayerninfo.de auf. Dieser Dienst wurde bis 2015 von der privat organisierten Verkehrsinformationsagentur Bayern (VIB GmbH) betrieben, die im Sinne einer öffentlichen-Privaten-Partnerschaft mit dem Freistaat Bayern zusammengearbeitet hat. Heute werden die Serviceleistungen vom Freistaat Bayern angeboten. Das Serviceangebot soll künftig noch besser auf die Belange der Verkehrsteilnehmer ausgerichtet werden. Ziel ist es mit verlässlichen Verkehrsinformationen über Verkehrslage und Baustellen den Verkehrsfluss auf dem Straßennetz zu verstetigen, die Verkehrssicherheit zu erhöhen und den Verkehr insgesamt umweltgerechter durch Informationsangbebote über alternative Verkehrsträger (ÖV) abzuwickeln.

BayernInfo bietet heute eine breite Palette von Diensten für Bürger kostenfrei an:

  • Informationen zur aktuellen Verkehrslage auf Autobahnen einschließlich Hinweise auf Staus, Baustellen und Sperrungen, Gefahrenmeldungen (zum Beispiel Gegenstände auf der Fahrbahn, Unfälle) sowie Straßenwettermeldungen
  • Prognosen zur Verkehrsentwicklung mit individuell abrufbaren Informationen zur künftigen Verkehrslage (kurz- bis langfristige Vorhersage der wahrscheinlichen Verkehrslage)
  • Lkw-Parkinformationsdienst zur aktuellen Lkw-Stellplatzbelegung auf Rastanlagen
  • Tür zu Tür - Routenplaner mit multi- und intermodaler Reiseauskunft basierend auf Echtzeitverkehrsdaten (diese geschieht durch Kombination unterschiedlicher Verkehrsmittel, zum Beispiel Auto, Bahn, Bus, U- und S-Bahn) inklusive Nahverkehr, Fußwegen und Radrouten
  • Veranstaltungskalender mit ortsbezogenen Anzeigen der wichtigsten Veranstaltungen einschließlich Routenplaner zum Veranstaltungsort
  • Webcams zur Verkehrssituation in Bayern
  • Erstes Verkehrsinformations-App einer deutschen staatlichen Institution (Freistaat Bayern) für unterwegs (Applikation für  i-Phone, i-pad und Android)
  • Bereitstellung der Verkehrsmeldungen über den TMC-Kanal in den Navigationssystemen
  • Bayernnetz für Radler (in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat) mit Radroutenplaner und Informationen zu den wichtigsten Fernradwegen
  • Bayernnetz für Radler-App (Applikation für i-Phone und Android)
Im Hintergrund ist die Karte von Bayerninfo mit Verkehrslage dargestellt. Vorne im Bild werden die Apps für I-Phone und I-Pad gezeigt.
© Freistaat Bayern

Die weitere Verbreitung der Serviceleistungen von BayernInfo ist sowohl für den kommunalen Bereich als auch in den Nachbarregionen vorgesehen.