Neues Geschwindigkeitsmesssystem gegen Raser

München, 16. Juni 2014 (stmi). Verkehrsminister Joachim Herrmann stellte eine neues digitales Geschwindkeitsmessystem für Autobahnen vor. Zu hohe Geschwindigkeit ist Hauptunfallursache im Straßenverkehr. 

Mehr Sicherheit durch Geschwindigkeitskontrollen

Digitales Geschwindigkeitsmesssystem - TraffiStar S 330
© Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

"Geschwindigkeitsüberschreitungen und nicht angepasste Geschwindigkeit sind seit Jahren die Hauptunfallursachen bei Verkehrsunfällen mit Schwerverletzen und Toten. Das neue digitale Geschwindigkeitsmesssystem TraffiStar S 330 ist ein wichter Beitrag für mehr Verkehrssicherheit auf den Autobahnen", sagte Verkehrsminister Joachim Herrmann bei der Vorstellung des neuen Geschwindigkeitsmesssytems auf der Autobahn A99 bei Aschheim. Wegen überhöhter Geschwindigkeit mussten 2013 auf Bayerns Straßen insgesamt 200 Menschen ihr Leben lassen, allein 39 auf bayerischen Autobahnen. Trotz vieler Appelle halten sich einige Verkehrsteilnehmer nicht an Geschwindigkeitslimits und gefährden damit sich und andere. Die Polizei muss daher mehr Kontrollen durchführen. Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann hat hierzu das neue digitale Geschwindigkeitsmesssystem TraffiStar S 330 für Schilderbrücken an Autobahnen testen lassen. Die Erprobung ist erfolgreich verlaufen und die neuen Geräte sollen landesweit eingeführt werden. Die neuen Messanlagen überwachen die Geschwindigkeiten auf allen Fahrstreifen mit drei Kameras und Blitzgeräten. Die Anlage ermöglicht eine automatische Klassifizierung nach Lkw und Pkw. So können zwei unterschiedliche Geschwindigkeitswerte überwacht werden. Der TraffiStar S 330 ist dabei an die dynamische Geschwindigkeitsanzeigen der Schilderbrücke angebunden.