BMX-Qualifikation - European Championships Glasgow 2018
© Glasgow 2018 via Getty Images

European Championships 2022 nach München vergeben

München, 12. November 2019 (stmi). Nun ist es offiziell: Die Landeshauptstadt München wird die European Championships 2022 ausrichten. Die Dachorganisation European Championships Management (ECM) hat heute verkündet, dass sie das Multi-Sportevent mit sieben Europameisterschaften nach München vergibt. Genau 50 Jahre nach den Olympischen Spielen 1972 wird der Olympiapark vom 11. bis zum 21. August 2022 damit erneut Schauplatz einer international bedeutenden Sportveranstaltung.

Innenminister Joachim Herrmann mit dem Präsidenten des Bayerischen Landes-Sportverbandes Jörg Ammon
© BLSV

Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann nannte die Vergabe an München „eine großartige Chance für den Sport und ein Highlight für die sportbegeisterte Bevölkerung in Bayern. Ich erhoffe mir von den European Championships nicht nur einen kräftigen Impuls für den Breiten-und Leistungssport. So ein großes internationales Sportfest beflügelt vor allem auch das ehrenamtliche Engagement für und in Sportarten, die sonst nicht so im Rampenlicht stehen wie der Fußball. München hat es verdient, zum 50-jährigen Olympiajubiläum wieder ein sportliches Großereignis auszurichten, der Olympiapark genießt auch Jahrzehnte nach seiner Errichtung immer noch höchstes Ansehen in der Sportwelt."

Oberbürgermeister Dieter Reiter sagte: „Die European Championships sind ein spannendes neues Format mit einigen der aufsehenerregendsten Sportarten des olympischen Programms. Genau 50 Jahre nach den Olympischen Spielen 1972 in München könnte ich mir keine bessere Jubiläumsveranstaltung vorstellen. München ist eine Sportstadt, zwei Drittel der Bürgerinnen und Bürger sind sportlich aktiv, viele davon in den engagierten Münchner Sportvereinen. Und diese Sportbegeisterung der Münchnerinnen und Münchner wird gemeinsam mit der Begeisterung von sicher zahlreichen Sportfans aus dem In- und Ausland zu einer mitreißenden Atmosphäre der European Championships beitragen."

Der Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat Horst Seehofer sagte: „Die European Championships 2022 sind ein Sportgroßereignis der Spitzenklasse. Die Entscheidung für München ist ein großer Erfolg für den deutschen Sport. Auch im Hinblick auf seine Geschichte ist der Olympiapark in München ein denkbar geeigneter Austragungsort. Wir haben damit erneut die Gelegenheit, Deutschland als ein sportbegeistertes und gastfreundliches Land zu präsentieren. Gemeinsam mit den Zuschauerinnen und Zuschauern freue ich mich schon jetzt auf dieses großartige Sportereignis: Spannende Wettkämpfe vor heimischer Kulisse."

Die Ausrichtung in München ist der gemeinsamen Förderung der Landeshauptstadt München, des Freistaats Bayern und des Bundes zu verdanken. Der Finanzierungsbedarf in Höhe von 100 Millionen Euro für diese Sportgroßveranstaltung wird gemeinsam getragen.

Die European Championships sind ein neues Format für Sportgroßereignisse, das im Jahr 2018 in Berlin und Glasgow zum ersten Mal umgesetzt wurde. Dabei werden die Europameisterschaften mehrerer Sommersportarten zur selben Zeit zentral zusammengefasst.

An elf Tagen werden in München Europameisterschaften in sieben Sportarten ausgetragen. Rund 150 Medaillenentscheidungen soll es geben, mehr als 4.000 Athletinnen und Athleten werden erwartet. Sechs der sieben Sportarten stehen bereits fest: Leichtathletik, Turnen, Rudern, Radsport, Triathlon und Golf. Von den bislang über 14.000 Events im Olympiapark wird dies das größte Ereignis seit Olympia 1972 sein.

Die European Championships sind ein neues Eventformat, das im letzten Sommer in Glasgow mit großem Erfolg Premiere hatte. Dazu wurden die Europameisterschaften mehrerer Sommersportarten zur gleichen Zeit und überwiegend am gleichen Ort zusammengefasst. 2018 ging es bei den European Championships in sieben Sportarten um EM-Medaillen: Golf, Radsport, Rudern, Schwimmen, Triathlon und Turnen sowie Leichtathletik. Nach vielen positiven Stimmen zur ersten Auflage zeigten auch Vertreter anderer Sommersport-Verbände Interesse bei den European Championships mitzumachen.