112 Newsletter: Kinderfeuerwehr Zeitlofs
© Sabine Herteux

112 Newsletter - Ausgabe vom 17. Oktober 2014

Liebe Leserinnen und Leser,

auf Bayerns Straßen waren von Januar bis August 2014 rund zehn Prozent weniger Verkehrstote zu beklagen als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Auch gab es weniger Verkehrsunfälle. Dieser erfreuliche Trend zeigt, dass wir mit unserer präventiven Verkehrspolitik auf dem richtigen Weg sind. Die Bayerische Polizei wird daher auch im Herbst verstärkt Verkehrskontrollen durchführen. Damit beugen wir Verkehrsunfällen vor und entlasten nicht zuletzt Feuerwehren und Rettungsdienste.

Besonders in der dunklen Jahreszeit ist es wichtig, im Verkehr gesehen zu werden und etwaige Gefahren schnell zu erkennen. Nutzen Sie daher noch bis Ende Oktober die im Rahmen der Aktion 'Licht-Test 2014' angebotenen kostenlosen Beleuchtungs- und Sehtests! Das dient Ihrer eigenen Sicherheit und der Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer.

Mit besten Grüßen

Ihr
Joachim Herrmann, MdL
Joachim Herrmann, MdL
Staatsminister

Ihr
Gerhard Eck, MdL
Gerhard Eck, MdL
Staatssekretär


Unsere Themen

  • Der Präsident des Kraftfahrzeuggewerbes Bayern Klaus Dieter Breitschwert und Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann werben für den Licht-Test 2014.
    © Kraftfahrzeuggewerbe Bayern

    'Dämmert's?' - Bundesweiter Licht-Test 2014

    Unter dem Motto 'Dämmerst's?' bieten Kfz-Betriebe und Augenoptiker vom 1. bis 31. Oktober 2014 kostenlose Licht- und Sehtests an. Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann hat die Aktion vorgestellt.

    mehr
    Weitere Informationen zur Aktion
  • Staatssekretär Gerhard Eck übergibt einen neuen Abrollbehälter DEKON V die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Cham
    © Feuerwehr der Stadt Cham

    Abrollbehälter DEKON V übergeben

    Staatssekretär Gerhard Eck hat an die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Cham einen neuen hochmodernen Abrollbehälter DEKON V übergeben. Zusammen mit dem DEKON P-Lkw verfügt Cham somit über eine leistungsfähige ABC-Einheit bei chemischen, biologischen und radiologischen Kontaminationen. Baugleiche Abrollbehälter hat der Freistaat auch für den Landkreis Nürnberger Land sowie für die Stadt Würzburg beschafft. Aus Mitteln des Bayerischen Katastrophenschutzfonds wurden für alle drei Abrollbehälter insgesamt 140.000 € aufgewandt.

    Weitere Informationen zu Ausstattung und Finanzierung im Katastrophenschutz
  • Sirene auf dem Dach
    © brandwacht

    Probealarm der Sirenenanlagen am 22. Oktober 2014

    Mit einem Heulton von einer Minute Dauer wird am Mittwoch, den 22. Oktober 2014 ab 11.00 Uhr wieder in weiten Teilen Bayerns die Auslösung des Sirenenwarnsystems geprobt. Der Heulton soll die Bevölkerung bei schwerwiegenden Gefahren für die öffentliche Sicherheit veranlassen, ihre Rundfunkgeräte einzuschalten und auf Durchsagen zu achten. Der Probealarm dient dazu, die Funktionsfähigkeit des Sirenenwarnsystems zu überprüfen und die Bevölkerung auf die Bedeutung des Sirenensignals hinzuweisen. Neben dem Bayerischen Rundfunk werden auch viele lokale und regionale Rundfunksender über die Durchführung dieses Probealarms informieren.

    mehr
  • Innenminister Joachim Herrmann hat an der Gatterlmesse auf der Zugspitze teilgenommen.
    © Bayerns Polizei - Christian Amse

    Innenminister Herrmann besucht Gatterlmesse

    Joachim Herrmann hat an der Gedenkmesse auf dem Zugspitzplatt teilgenommen. Mit der alljährlichen Messe gedenkt die Bayerische Polizei einem Unglück, das sich vor mehr als 60 Jahren am Zugspitzgatterl ereignet hat. Der Innenminister appellierte an alle Bergfreunde, ihre Fähigkeiten realistisch einzuschätzen.

    mehr
  • Die Feuerwehraktionswoche 2014 steht unter dem Motto "Mach Dein Kind stolz. Komm zur Freiwilligen Feuerwehr!"
    © Landesfeuerwehrverband Bayern

    Kampagne "Mach Dein Kind stolz" der Feuerwehren

    Unter dem Motto „Mach Dein Kind stolz. Komm zur Freiwilligen Feuerwehr!" werben Bayerns Feuerwehren um neue aktive Mitglieder. Auf der Kampagnenseite finden Interessierte wertvolle Informationen zum ehrenamtlichen Feuerwehrdienst. Für Feuerwehren stehen zahlreiche Werbemittel bereit.

    Kampagnen-Website
    Innenminister Joachim Herrmann eröffnet Feuerwehraktionswoche
    Informationen zu Bayerns Feuerwehren
  • Gemeinsam mit Verkehrshelferinnen und -helfern der Bismarckschule Nürnberg hat Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann auf die Bedeutung angepasster Geschwindigkeiten für die Sicherheit von Schülerinnen und Schülern hingewiesen.
    © Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

    Bilanz des Blitzmarathons

    Beim Bayerischen Blitzmarathon 2014 vom 18. bis zum 25. September wurden 888.076 Fahrzeuge kontrolliert und 26.402 Geschwindigkeitsverstöße an mehr als 2.000 Messstellen festgestellt. Absoluter Spitzenreiter war ein Motorradfahrer, der auf der B533 bei Hengersberg mit 197 Stundenkilometern statt der erlaubten 100 unterwegs war. "Wer zu schnell fährt, riskiert sein Leben und das der anderen!", wies Innenminister Joachim Herrmann auf die Folgen nicht angepasster Geschwindigkeiten hin.

    mehr
    Blitzmarathon für mehr Schulwegsicherheit (mit Video)
    Verkehrssicherheitsprogramm 2020 "Bayern mobil - sicher ans Ziel"

Newsletter-Service

Sollten die Bilder des Newsletters vom Mailprogramm Ihres Rechners nicht richtig angezeigt oder ausgedruckt werden, können Sie sich hier die Internet-Version des Newsletters ansehen, herunterladen und ausdrucken.

Möchten Sie den Blaulicht-Newsletter abonnieren oder Ihr Abo ändern: hier
Über Anregungen und Kritik freuen wir uns: oeffentlichkeitsarbeit@stmi.bayern.de
Für mehr Informationen besuchen Sie uns auf der Homepage des 112-Newsletters.