112 Newsletter: Kinderfeuerwehr Zeitlofs
© Sabine Herteux

112 Newsletter - Ausgabe vom 12. Mai 2015

Liebe Leserinnen und Leser,

in wenigen Wochen wird Schloss Elmau als G7-Gipfelort im Fokus der Weltöffentlichkeit stehen.
Wir sehen es als ein Zeichen des Vertrauens der Kanzlerin in die Gastfreundschaft und die organisatorische Stärke Bayerns, dass sie sich für Elmau als Tagungsort entschieden hat.

Hinter uns liegt eine Zeit intensivster Vorbereitungen. Dem Schutz der sensiblen Natur galt dabei unser großes Augenmerk. Wir wollen dafür sorgen, dass sich alle Gipfelteilneh­mer wohl füh­len. Wir wollen dafür sorgen, dass sich die Menschen vor Ort sicher fühlen und Einschränkungen so gering wie möglich halten. Wir wollen, dass Gipfelkritiker ihre Meinung äußern und friedlich demonstrieren können. Und wir unternehmen alles, um Ausschreitungen von vorneherein zu verhindern.

Mit unserem neuen Internetangebot www.g7info.bayern.de können Sie sich gebündelt über die Themen Sicherheit und Verkehr rund um den G7-Gipfel 2015 informieren. Wir wünschen uns, dass sich Bayern und unser weiß-blauer Himmel von der besten Seite zeigen, wenn die ganze Welt auf Bayern schaut.

Mit besten Grüßen

Ihr
Joachim Herrmann, MdL
Joachim Herrmann, MdL
Staatsminister

Ihr
Gerhard Eck, MdL
Gerhard Eck, MdL
Staatssekretär


Unsere Themen

  • Startseite von www.g7info.bayern.de
    © Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

    Neues Internetangebot zum G7-Gipfel

    In wenigen Wochen findet in Bayern der G7-Gipfel statt. Mit unserer neuen Seite www.g7info.bayern.de können Sie sich ab sofort schnell und kompakt über die Themen Sicherheit und Verkehr rund um den Gipfel informieren. Wir berichten über den Stand der polizeilichen Vorbereitungen und zeigen Ihnen, wie Sie sich jederzeit und individuell über mögliche Einschränkungen auf Straße und Schiene informieren können.

    www.g7info.bayern.de
  • G7-Gipfel auf Schloss Elmau
    © Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

    G7-Gipfel: Herrmann informiert über Sicherheitsmaßnahmen

    Innenminister Joachim Herrmann hat im Innenausschuss des Bayerischen Landtags über die Sicherheitsmaßnahmen beim G7-Gipfel am 7. und 8. Juni auf Schloss Elmau informiert. Wie Herrmann erläuterte, sind die konzeptionellen Vorbereitungen weitgehend abgeschlossen: "Wir sind gut vorbereitet!" Am 4. Mai hat bereits die Einsatzphase der Polizei begonnen.

    mehr
  • Einsatzkräfte mit Digitalfunkgeräten
    © Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

    G7-Gipfel: Kostenerstattung für Maßnahmen des vorbereitenden Katastrophenschutzes

    Der Freistaat Bayern erstattet die Aufwendungen für erforderliche Maßnahmen des vorbereitenden Katastrophenschutzes (nicht-polizeiliche Gefahrenabwehr) während des G7-Gipfels in Elmau. Die entsprechende Richtlinie sowie die dazugehörigen Vordrucke können Sie in unserem Internetangebot herunterladen.

    Richtlinie (PDF, 47,4 KB)
    Weitere Informationen und Vordrucke
  • Offizielle Ernennung von Dr. Fritz-Helge Voß zum THW-Landesbeauftragten durch THW-Präsident Albrecht Broemme im Beisein von Innenminister Joachim Herrmann
    © Johann Schwepfinger

    Offizielle Ernennung von Dr. Fritz-Helge Voß zum THW-Landesbeauftragten

    Dr. Fritz-Helge Voß ist seit 2011 provisorischer THW-Landesbeauftragter für Bayern und als solcher mit der Wahrnehmung der Geschäfte betraut. Im Beisein von Innenminister Joachim Herrmann wurde er am 27. April 2015 von THW-Präsident Albrecht Broemme mit Wirkung zum 1. Mai 2015 offiziell zum THW-Landesbeauftragten für Bayern ernannt.

    THW - Landesverband Bayern
  • Blutspendetermin am 7. Mai 2015 im Innenministerium: Staatsminister Joachim Herrmann wirbt für die Aktion 'Bayern gegen Leukämie'
    © Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

    Bayern gegen Leukämie

    Innenminister Joachim Herrmann unterstützt die Aktion 'Bayern gegen Leukämie', eine Kooperation des Blutspendedienstes des Bayerischen Roten Kreuzes und der Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern. Anlässlich eines Blutspendetermins in seinem Ministerium hat Herrmann an alle Bürgerinnen und Bürger appelliert, sich als Stammzellenspender typisieren zu lassen: "Stammzellenspender sind Lebensspender!"

    mehr
    Blutspendedienst des Bayerischen Rotes Kreuzes
    Stiftung Aktion Knochenmarkspende

Newsletter-Service

Sollten die Bilder des Newsletters vom Mailprogramm Ihres Rechners nicht richtig angezeigt oder ausgedruckt werden, können Sie sich hier die Internet-Version des Newsletters ansehen, herunterladen und ausdrucken.

Möchten Sie den Blaulicht-Newsletter abonnieren oder Ihr Abo ändern: hier
Über Anregungen und Kritik freuen wir uns: oeffentlichkeitsarbeit@stmi.bayern.de
Für mehr Informationen besuchen Sie uns auf der Homepage des 112-Newsletters.