Rettungsdiensteinsatz nach einem Verkehrsunfall
© BRK-Kreisverband Berchtesgadener Land

Fachthemen zum Rettungsdienst

Bei den Fachthemen finden Sie aktuelle Informationen zum Thema Rettungsdienst und zur Hilfeleistung durch medizinische Laien.

Ersthelfer

Eine regelmäßig aufgefrischte Erste-Hilfe-Ausbildung ist wichtig, um anderen Menschen in geeigneter Weise helfen zu können, bis professionelles Rettungsdienstpersonal eintrifft. Das Zusammenwirken von Ersthelfern und Rettungsdienst wird als Rettungskette bezeichnet. Unter Erste Hilfe finden Sie Informationen zur Erste-Hilfe-Ausbildung.

Unter Plötzlicher Herztod informieren wir über die Bedeutung der Erstdefibrillation durch medizinische Laien bei Herzstillstand. Mit einfach und sicher zu bedienenden Geräten (automatisierte externe Defibrillatoren - AED) können Ersthelfer dazu beitragen, Patienten mit Herzversagen wiederzubeleben.

Insbesondere Mitglieder einer freiwilligen Hilfsorganisation oder einer Feuerwehr leisten auf örtlicher Ebene organisiert Erste Hilfe, bis der Rettungsdienstes am Notfallort eintrifft. Hierzu bilden sie Ersthelfergruppen. Das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr hat in einem Leitfaden für Ersthelfergruppen die Rahmenbedingungen für die Tätigkeit örtlicher Einrichtungen organisierter Erster Hilfe beschrieben sowie Standards definiert und mit einer Allgemeinverfügung die Verwendung von Sonderrechten für Einsatzfahrzeuge von Ersthelfergruppen geregelt.

Sonderwarneinrichtungen

Helfer des Rettungsdienstes, der Feuerwehren und des Katastrophenschuztes können auf privaten Kraftfahrzeugen blaues Blinklicht und Einsatzhorn einsetzen. Die Regelungen finden Sie unter Sonderwarneinrichtungen auf privaten Kraftfahrzeugen.

Notarzteinsatz

Im Notarzt-Indkationskatalog des Bayerischen Innenministeriums ist festgelegt, in welchen Fällen die Integrierte Leitstelle bei einem Notruf grundsätzlich einen Notarzt zu Hilfe schickt.