Staat und Verfassung

Das Innenministerium übernimmt viele Aufgaben, die jeden Menschen in Bayern unmittelbar betreffen und das Verhältnis von Bürger und Staat prägen.

Freistaat Bayern

Bayern ist ein Freistaat - so steht es in Artikel 1 der Bayerischen Verfassung aus dem Jahr 1946. Auch wenn diese Bezeichnung heute keine maßgebliche rechtliche Bedeutung mehr hat, so verdeutlicht er doch die lange Tradition Bayerns als Republik. Träger der Staatsgewalt ist das Volk. Die Bürger können ihren Willen nicht nur in Form von Wahlen kundtun, sondern auch im Rahmen der sogenannten Volksgesetzgebung. Mit Volksbegehren und Volksentscheiden können die Bürger unmittelbar Einfluss nehmen.

Leben in Bayern

Die Verfassung regelt auch andere wichtige Rechte und Pflichten der Bürger, die das Leben in Bayern täglich bestimmen. Dazu gehören beispielsweise das Personenstandswesen oder das Meldewesen.

Wahlen und Abstimmungen

Das Staatsministerium des Innern und für Integration betreut Wahlen und Abstimmungen in Bayern. Wir stellen bei Europa- und Bundestagswahlen, bei Landtags- und Bezirkswahlen sowie bei Gemeinde- und Landkreiswahlen sicher, dass die wahlrechtlichen Vorschriften eingehalten werden.

Aktuell

  • Staatssekretär Gerhard Eck und Andrea Degl (Archiv) © Bayerisches Staatsministerium des Innern und für Integration
    © Bayerisches Staatsministerium des Innern und für Integration
    18.06.2018

    Wechsel bei der Regierung von Oberbayern

    Die Regierung von Oberbayern bekommt eine neue stellvertretende Führungsspitze: Ministerialrat Walter Jonas übernimmt das Amt des Regierungsvizepräsidenten. Die bisherige Amtsinhaberin, Andrea Degl, wechselt ins Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr.

    mehr
  • Innenminister Joachim Herrmann (r.) mit Thomas Gößl, Präsident des Bayerischen Landesamts für Statistik © Christoph Schedensack
    © Christoph Schedensack
    28.05.2018

    Anstieg der Einwohnerzahl auf fast 13,5 Millionen bis 2036

    Bayerns Bevölkerung befindet sich bis ins Jahr 2036 auf Wachstumskurs und wird gleichzeitig älter. Diese wesentlichen Ergebnisse hat Innenminister Joachim Herrmann bei der Vorstellung der regionalisierten Bevölkerungsvorausberechnung bekanntgegeben.

    mehr