Aktuell

  • Bayerns Innenminister Joachim Hermann, Bundesinnenminister Thomas de Maiziere und sein österreichischer Amtskollege Wolfgang Sobotka mit den unterzeichneten Vereinbarungen, die die grenzüberschreitende Kooperation verbessern sollen © dpa
    © dpa
    28.03.2017

    Engere Zusammenarbeit mit Österreich

    Bayerns Innenminister Joachim Herrmann, Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière und der österreichische Bundesinnenminister Wolfgang Sobotka haben in Passau eine noch engere Polizeizusammenarbeit vereinbart.

    mehr
  • Regierungspräsident von Niederbayern Rainer Haselbeck, MdL Reserl Sem, Landrat des Landkreises Rottal-Inn Michael Fahmüller, Innenminister Joachim Herrmann und der Erste Bürgermeister der Stadt Simbach a. Inn Klaus Schmid sprechen über die weiteren Planungen für das hochwassergeplagte Simbach am Inn. © Landratsamt Rottal-Inn
    © Landratsamt Rottal-Inn
    22.03.2017

    Herrmann besucht Simbach am Inn

    Innen- und Bauminister Joachim Herrmann hat sich in Simbach am Inn einen Überblick über die weiteren Planungen der hochwassergeschädigten Stadt verschafft. Dabei informierte er sich auch über den geplanten Neubau der Polizeiinspektion.

    mehr
  • Alle Meldungen

Im Fokus

Zusammenarbeit gegen Einbrecherbanden

Kampagne K-EINBRUCH - © Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes

Bayern verstärkt den Kampf gegen Einbrecherbanden. Die Bayerische Polizei hat ein neues länderübergreifendes EU-Projekt gestartet, um die internationale Zusammenarbeit gegen Einbrecherbanden weiter zu verbessern.

mehr

Radverkehrsprogramms Bayern 2025

Innenminister Herrmann auf einem Fahrrad - © Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Mit dem neuen Radverkehrsprogramm Bayern 2025 kommt der Radverkehr mächtig in Schwung. Bayern soll bis 2025 ein durchgängiges Radverkehrsnetz erhalten. Der Anteil des schnellen, effektiven und kostengünstigen Fahrrads am Gesamtverkehrsaufkommen soll von gegenwärtig 10 Prozent auf 20 Prozent steigen.

mehr

Antworten auf Salafismus

Kopf einer Frau mit Text: "Meine beste Freundin chattet mit einem IS-Kämpfer. Was soll ich tun?" - © Bayerische Staatsregierung

Seit einem Jahr arbeitet das bayerische Netzwerk für Prävention und Deradikalisierung gegen Salafismus. Die neue Internetseite des Netzwerks gibt Antworten auf die häufigsten Fragen und erklärt Hintergründe.

mehr