Asylsozialpolitik

Bayern steht für eine humane Asylsozialpolitik mit großem Verantwortungsbewusstsein. Der rapide steigende Zuzug von Asylbewerberinnen und Asylbewerbern in den Jahren 2014 und vor allem 2015 stellte ganz Deutschland vor große Herausforderungen. In der Hochphase des Zuzugs bis zum Frühjahr 2016 galt es für Bayern zunächst unter Ausnutzung aller Kapazitäten die ankommenden Flüchtlinge menschenwürdig unterzubringen.

Um die Akzeptanz der Bevölkerung zu erhalten, ist uns ein Dreiklang in der Asylpolitik wichtig:

  • Humanität in der Unterbringung und Versorgung der Asylbewerberinnen und Asylbewerber,
  • konsequente Rückführung der nicht Bleibeberechtigten und
  • Stärkung der Entwicklungshilfe zur Lösung der Probleme in den Heimatländern.

Gebührenerhebung in staatlichen Asylunterkünften

Aus aktuellem Anlass finden Sie nachstehend weitere Informationen zum Thema Gebührenerhebung für die Inanspruchnahme von Unterkunft, Haushaltsenergie und Verpflegung in Asylunterkünften durch die zentrale Gebührenabrechnungsstelle in Mellrichstadt.

Aktuell

  • Pressekonferenz "Integration in Arbeit" im MVG-Museum: Innenminister Herrmann mit Mitarbeitern der MVG
    © SWM
    20.08.2019

    Immer mehr Geflüchtete in sozialversicherungspflichtigen Jobs

    Immer mehr Geflüchtete gehen einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nach. Diese Bilanz hat Innen- und Integrationsminister Joachim Herrmann bei einer Projektvorstellung zur Integration in Arbeit bei der Münchner Verkehrsgesellschaft gezogen.

    mehr
  • Innenminister Herrmann mit drei Kindern
    © Sammy Minkoff
    10.08.2019

    'Sommergespräche Integration - Integration Leben'

    Unter dem Motto 'Integration Leben' hat Innen- und Integrationsminister Joachim Herrmann haupt- und ehrenamtliche Integrationshelfer zu 'Sommergesprächen Integration' eingeladen.

    mehr