Diese Seite speichert Informationen in sog. Cookies in Ihrem Browser. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen und Widerruf

BASIS - Software-Paket für den Brand- und Katastrophenschutz

BASIS steht für Bayerisches Alarmierungs- und Sicherheits-Informations-System. Mit der landesweiten Einführung im Frühjahr 1992 war es erstmalig möglich, viele Aufgaben im Brand- und Katastrophenschutz EDV-gestützt durchzuführen.

Startbildschirm von BASIS © Joachim Benz

Viele der fast 6.000 Nutzer kommen aus den Bereichen Feuerwehr und Katastrophenschutz. Auch Kreisverwaltungsbehörden, Regierungen und das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr nutzen BASIS.

Das Software-Paket besteht aus den Modulen Hauptmodul (inklusive Adressverwaltung), Helferverwaltung, Lehrgangsverwaltung, Material- und Geräteverwaltung, Alarmierungsplanung, Alarmierung, Einsatzstatistik, Katastrophenschutzplan (K-Plan), Katastrophenschutz-Sonderpläne (KatS-Sonderpläne) sowie Kommunikation zum Datenaustausch.

Mit der Einführung der Integrierten Leitstellen in Bayern sind einige Funktionalitäten und Module des Programms nicht mehr erforderlich, da diese anderweitig abgebildet werden. Die Alarmierungsplanung, die Alarmierung und auch das Berichtswesen sowie die Statistik der Feuerwehren gehören dazu.

Auch heute dient BASIS vielerorts den Feuerwehren noch als Verwaltungsprogramm und mehreren Katastrophenschutzbehörden als Planungswerkzeug zur Pflege des Katastrophenschutzplans. Das Anmeldeverfahren zu Lehrgängen an den drei Feuerwehrschulen Geretsried, Regensburg und Würzburg wird ebenfalls immer noch über BASIS abgewickelt.

Die Software ist nach gut 20 Jahren noch immer im Einsatz und kann unter den jeweils aktuellen Betriebssystemen zum Einsatz kommen (angefangen bei Windows 2.6 über Windows 3.0 bis über Windows 98 und XP zu Windows 8). Derzeit wird das Programm noch in geringem Umfang weitergepflegt, aber nicht mehr weiterentwickelt.

Bei Bedarf kann es innerhalb Bayerns kostenfrei über die jeweils zuständige Kreisverwaltungsbehörde bezogen werden.

Lauffähigkeit unter Microsoft Windows 7 und 8 (Letzte Aktualisierung: 30. November 2012)

Unter Windows 7/8 in der 32-Bit-Version verrichtet BASIS als Verwaltungssoftware seinen Dienst, nur in den 64-Bit-Versionen ist - wie bei vielen anderen Programmen auch - eine direkte Lauffähigkeit nicht mehr gegeben. Es besteht aber die Möglichkeit, BASIS in einer VM/einem virtuellen PC mit 32-Bit-Betriebssystem, dem sogenannten XP-Mode einiger Windows 7-Versionen oder ab Windows 8 Pro im sogenannte Hyper-V Client zu betreiben. Damit ist quasi eine vollständige Integration in eine 64-Bit-Systemumgebung möglich. Unter Umständen kann es nötig sein, BASIS mit erweiterten Rechten ("Programm als Administrator ausführen") unter Windows 7/8 zu starten.

Bildergalerie