Das Innenministerium betreut Wahlen und Abstimmungen in Bayern.
© Gina Sanders - Fotolia.com

Wahlen und Abstimmungen

Das Innenministerium betreut Wahlen und Abstimmungen in Bayern. Wir stellen bei Europa- und Bundestagswahlen, bei Landtags- und Bezirkswahlen sowie bei Gemeinde- und Landkreiswahlen sicher, dass die wahlrechtlichen Vorschriften eingehalten werden.

Seit 1946 gab es in Bayern 17 Landtagswahlen, 15 Bezirkswahlen sowie 20 Volksbegehren und 19 Volksentscheide. Alle sechs Jahre werden bei den allgemeinen Gemeinde- und Landkreiswahlen rund 39.500 kommunale Mandatsträger gewählt.

Darüber hinaus ermöglichen Bürgerbegehren und Bürgerentscheide, die in Bayern 1995 auf Gemeinde- und Landkreisebene eingeführt wurden, eine aktive Bürgerbeteiligung auf kommunaler Ebene. Die Bürger können hier in vielen Angelegenheiten der Gemeinde oder des Landkreises direkt selbst entscheiden. Ein Bürgerentscheid hat die Wirkung eines Gemeinderats- beziehungsweise Kreistagsbeschlusses.

Aktuell

  • Innenminister Joachim Herrmann bei der Stimmabgabe in Erlangen (Archiv) © Bayerisches Staatsministerium des Innern und für Integration
    © Bayerisches Staatsministerium des Innern und für Integration
    08.10.2018

    Landtags- und Bezirkswahlen 2018

    Am Sonntag, den 14. Oktober, werden die Abgeordneten des 18. Bayerischen Landtags sowie gleichzeitig die Mitglieder der sieben bayerischen Bezirkstage gewählt. Innenminister Joachim Herrmann bittet alle Bürgerinnen und Bürger, von ihrem Stimmrecht Gebrauch zu machen.

    mehr
  • Wahlbrief und Wahlurne © Gina Sanders - Fotolia.com
    © Gina Sanders - Fotolia.com
    06.04.2017

    Änderung des Landeswahlgesetzes

    Der Bayerische Landtag hat am 9. März 2017 ein Gesetz zur Änderung des Landeswahlgesetzes beschlossen, mit dem insbesondere aufgrund veränderter Einwohnerzahlen die Mandatsverteilung auf die Wahlkreise und auch die Stimmkreiseinteilung in der Landeshauptstadt München für die Landtagswahl 2018 geändert wurden. Darüber hinaus enthält das Gesetz weitere Änderungen für die Wahlorganisation. Das Gesetz vom 27. März 2017 trat zum 1. April 2017 in Kraft.

    mehr