Bayerischer Qualitätspreis 2014

München, 18. März 2014 (stmi). Jährlich zeichnet der Freistaat Bayern herausragende Leistungen in den Bereichen Qualität und Qualitätsmanagement aus. Der Preis soll die wachsende Bedeutung der Qualität als Wettbewerbsfaktor deutlich machen und bei Gemeinden die Bemühungen um eine effiziente Wirtschaftsförderung würdigen.

Bayerischer Qualitätspreis 2014 für wirtschaftsfreundliche Gemeinden: Vertreter des Gewerbeflächenpools Wirtschaftsband A9 erhalten den Sonderpreis für innovative Kooperationsprojekte mehrerer Kommunen
© Bayerisches Wirtschaftsministerium

Der Sonderpreis für wirtschaftsfreundliche und innovative Kooperationsprojekte mehrerer Kommunen mit Modellcharakter geht an das Gemeinsame Kommunalunternehmen „Gewerbeflächenpool Wirtschaftsband A9“ (Oberfranken) mit den beteiligten Orten Stadt Pegnitz, Stadt Creußen, Gemeinde Gesees, Stadt Gräfenberg, Gemeinde Obertrubach. Das Wirtschaftsband A9 Fränkische Schweiz hat auf die Frage, wie sich die gegensätzlichen Zielsetzungen der Wirtschaftsentwicklung und Flächenschonung vereinen lassen, eine Antwort gefunden. Im November 2011 haben sich die Städte und Gemeinden zusammengeschlossen und ein Kommunalunternehmen gegründet.

Wirtschaftsfreundliche Gemeinde Markt Holzkirchen

Der Markt Holzkirchen ist wirtschafts- und einwohnerstärkste Gemeinde des Landkreises Miesbach im bayerischen Oberland. Unternehmen und ihren Mitarbeitern wird hier ein ideales Umfeld zum Arbeiten und Wohnen geboten. Die Gemeinde schafft die richtigen Rahmenbedingungen für ein nachhaltiges Engagement ansiedlungsbereiter Unternehmen durch beispielsweise Etablierung einer kommunalen Wirtschaftsförderung als direkte Ansprechpartner der Unternehmen sowie den Aufbau einer eigenen gemeindlichen Glasfaserinfrastruktur und die Entwicklung eines gemeindeeigenen Gewerbegebiets mit Ansiedlung eines Technologie- und Gründerzentrums.

Stadt Forchheim

‚Fränkisch modern mit altem Kern‘ - dieser Slogan prägt den besonderen Charakter der fränkischen Königsstadt. Die Stadt Forchheim verkörpert das ideale Zusammenspiel zwischen Erholungswert und hoher Lebensqualität auf der einen und wirtschaftlicher Attraktivität auf der anderen Seite. Mit der Einbindung in regionale Initiativen zur Wirtschaftsförderung, wie die Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim und die Metropolregion Nürnberg, bildet die Stadt einen zentralen Anlaufpunkt für nationale und internationale Investoren. Organisierte Unternehmensnetzwerke und günstige Rahmenbedingungen für Unternehmen runden das wirtschaftliche Angebot dieser Stadt ab.

Stadt Marktheidenfeld

„Marktheidenfeld - da geht's Dir gut!“ So lautet der Slogan der Stadt Marktheidenfeld. Und in der Tat bietet Marktheidenfeld seinen Bürgern und Unternehmen eine hervorragende Verkehrsinfrastruktur, ein breites Angebot für Familien und alle Generationen, kulturelle Vielfalt und einen ausgezeichneten Freizeitwert. Marktheidenfeld zeichnet sich durch einen breiten Branchenmix aus und auch der Einzelhandel floriert.

Die weiteren Preisträger finden Sie in der Pressemitteilung des Bayerischen Wirtschaftsministeriums.