Notrufnummer 112 - jetzt auch auf der Titelseite des „Örtlichen“

Regensburg, 31. Juli 2013 (stmi). Die Notrufnummer 112 wird künftig auch dort zu finden sein, wo sie am nötigsten gebraucht wird - direkt neben dem Telefon auf der Titelseite des „Örtlichen“ in Nordbayern. Kein Blättern, kein mühsames Entziffern: Die große 112 auf signalrotem Grund ist nicht zu übersehen, wenn man „Das Örtliche“ zur Hand nimmt.

Notrufnummer 112 - jetzt auch auf der Titelseite des „Örtlichen“
© Telefonbuch Verlag Hans Müller GmbH & Co. KG

Staatsminister Joachim Herrmann: "Ich freue mich sehr, dass der Telefonbuchverlag Hans Müller unsere Kampagne zur besseren Bekanntheit der einheitlichen Notrufnummer 112 unterstützt. Damit bekommen unsere Bürgerinnen und Bürger ein zusätzliches 'Plus' an Sicherheit." Im nordbayerischen Verbreitungsgebiet werden 2.327.400 Bücher herausgegeben. Allein für die Stadt Regensburg gibt es 115.700 Exemplare.

Das 112-Logo erscheint auch online und mobil in allen Ortsnetzen und verlinkt direkt auf  www.notruf112.bayern.de. Diese Internetseite enthält alle wichtigen Informationen zum Notruf 112 und zu den Integrierten Leitstellen in Bayern. Dort können Sie auch Werbematerial bestellen, um selbst aktiv für die Notrufnummer 112 zu werben. Es gibt beispielsweise Postkarten mit drei kleinen Aufklebern, die am Telefon oder an Gefahrenstellen im Haushalt angebracht werden können. Größere Aufkleber sind für wichtige Stellen zum Beispiel in Vereinsräumen oder am Arbeitsplatz gedacht.

"Das Ziel ist klar: Wir wollen mit der Kampagne '112' alle erreichen. Und 'Das Örtliche 2013/2014' ist hierbei ein wichtiger Baustein. Sie bringt uns dem Ziel einer allgemeinen Bekanntheit der 112 noch näher. Nur wenn die Menschen die 112 kennen und sich in Extremsituationen auch zuverlässig daran erinnern, können unsere Feuerwehr- und Rettungskräfte ihre bewährte Hilfeleistung schnell und effektiv leisten. Wo Gefahr für Leib und Leben droht, da hilft die 112", bekräftigte Joachim Herrmann.