Helfende Hand 2013

Berlin, 2. Dezember 2013 (stmi). Mehr als 140 Bewerberinnen und Bewerber aus allen Teilen Deutschlands bewerben sich in diesem Jahr um den Förderpreis "Helfende Hand 2013" des Bundesministeriums des Innern.

Förderpreis Helfende Hand 2013
© Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK)

Finalist in der Kategorie "Jugend und Nachwuchs" ist das Integrationsprojekt für Asylbewerber der THW-Jugend aus Bogen. In der Kategorie "Innovative Konzepte" nominierte die Jury unter anderem das Konzept der neuen Arbeitsgemeinschaft der Augsburger Hilfsorganisationen "Zusammen in die Zukunft". Die Zeppelin GmbH aus Garching bei München und die Volksbank Günzburg eG hat die Jury für ihr besonders vorbildliches Arbeitgeberverhalten nominiert.

Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich wird den Preis am 18. Dezember 2013 in Berlin verleihen.

Förderpreis Helfende Hand

Die „Helfende Hand“ wird 2013 zum fünften Mal verliehen. Der Förderpreis wird vom Bundesinnenministerium jährlich vergeben. Ausgezeichnet werden Ideen und Konzepte, die das Interesse der Menschen für ein ehrenamtliches Engagement im Bevölkerungsschutz wecken. Zudem kürt der Preis ein Unternehmen, das den ehrenamtlichen Einsatz seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vorbildlich unterstützt.