Ordensaushändigung an Alfred Stöckl

München, 23. September 2013 (stmi). Auf Vorschlag des Bayerischen Ministerpräsidenten hat der Bundespräsident Alfred Stöckl mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Staatssekretär Gerhard Eck hat die Auszeichnung heute in München ausgehändigt.

Ordensaushändigung am 23. September 2013 in München: Verdienstkreuz am Bande an Alfred Stöckl
© Bayerisches Staatsministerium des Innern

Alfred Stöckl (69) aus Tapfheim, Landkreis Donau-Ries, war bereits in jungen Jahren einige Zeit Mitglied im Stadtrat der Stadt Donauwörth, bis er von 1986 bis 2004 zum hauptamtlichen Bürgermeister der Nachbargemeinde Tapfheim gewählt wurde. Des Weiteren war er stellvertretender Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Ferienland Donau-Ries und seit 1984 engagiertes Mitglied des Kreistages Donau-Ries. Er wirkte beispielsweise beim Ersatzneubau des Donauwörther Kreiskrankenhauses, der Gründung des gemeinsamen Kommunalunternehmens und an zahlreichen Maßnahmen im Bereich des ÖPNV maßgeblich mit. Er gilt als ein 'Wegbereiter' des Wirtschaftsforums Donau-Ries und war Mitglied im Lenkungsausschuss des Wirtschaftsforums Donau-Ries.

Daneben war Stöckl 16 Jahre Verbandsrat in der Verbandsversammlung der Bayerischen Rieswasserversorgung, sechs Jahre Mitglied im Verbands- und Werkausschuss sowie neun Jahre 1. Stellvertreter des Verbandsvorsitzenden. In dieser langjährigen Zugehörigkeit hat er wesentliche Projekte mitgetragen, wie zum Beispiel den Anschluss von Tapfheim und Donaumünster-Erlingshofen an die Verbandsanlagen und die Übernahme der Ortsnetze sowie den Anschluss neuer Gemeinden an die Verbandsanlagen. Darüber hinaus ist Stöckl Gründungsmitglied der 'Donauwörther Mondspritzer e.V.' und unterstützt seit 1972 den Fußballverein in vorbildlicher Weise, der sich dem Motto: 'Wir helfen denen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen' verschrieben hat. Er spielt unentgeltlich in der 'Prominenten-Mannschaft' der 'Donauwörther Mondspritzer' mit und hat vor einigen Jahren zudem die zeitaufwändige sportliche Leitung der 'Donauwörther Mondspritzer' übernommen, welche die Vermittlung der Spiele, die Anwerbung der Spieler und die Mannschaftsaufstellung beinhaltet.