Aushändigung des Bayerischen Verdienstordens und der Kommunalen Verdienstmedaille

Würzburg, 27. November 2015 (stmi). Staatssekretär Gerhard Eck hat den Bayerischen Verdienstorden an Olga Aßländer ausgehändigt und 25 Persönlichkeiten mit der Kommunalen Verdienstmedaille in Silber und Bronze geehrt.

Fotos und Laudationes können bei der Pressestelle der Regierung von Unterfranken angefordert werden.

Der Bayerische Verdienstorden, der als Zeichen ehrender und dankbarer Anerkennung für hervorragende Verdienste um den Freistaat Bayern und das bayerische Volk verliehen wird, ist ein Symbol für den herausragenden Einsatz und das außerordentliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger für unser Gemeinwesen. Der Orden wird an Männer und Frauen ohne Unterschied der Staatsangehörigkeit in einer Klasse verliehen.

Staatssekretär Gerhard Eck und Regierungspräsident Dr. Paul Beinhofer mit Frau Olga Aßländer
© Regierung von Unterfranken

Frau Olga Aßländer hat sich durch ihre mehr als fünf Jahrzehnte währende aufopfernde Fürsorge ihrer vier schwerst pflegebedürftigen Kinder große Verdienste erworben. Darüber hinaus hat sie sich ehrenamtlich, mit persönlichem Einsatz für das Wohnpflegeheim der „Offenen Behindertenhilfe Würzburg“ engagiert und sich damit um den Freistaat Bayern und seine Bürgerinnen und Bürger verdient gemacht. Als Dank und Anerkennung wurde sie mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet.

Gruppenbild der mit der Kommunalen Verdienstmedaille geehrten Personen mit Herrn Staatssekretär Gerhard Eck (erste Reihe 3.v.r. ) und Herrn Regierungspräsident Dr. Paul Beinhofer (erste Reihe 1.v.r.)
© Regierung von Unterfranken

Mit der Kommunalen Verdienstmedaille in Gold, Silber oder Bronze werden jährlich Personen geehrt, die sich insbesondere durch langjährige Tätigkeit als kommunaler Mandatsträger oder in anderen kommunalen Ehrenämtern um die kommunale Selbstverwaltung verdient gemacht haben. Die Bürgerinnen und Bürger können Anregungen für diese Ehrung mit einer Darstellung der Verdienste bei der Gemeinde oder beim Landratsamt einreichen. Diese und eigene Vorschläge geben die Gemeinden und Landratsämter über die Bezirksregierungen an das Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr weiter.

Kommunale Verdienstmedaille in Silber

Michael Volkert (ehemaliger Erster Bürgermeister der Gemeinde Bieberehren)

Kommunale Verdienstmedaille in Bronze

  • Arnold Deininger (ehemaliger dritter Bürgermeister der Gemeinde Pfarrweisach)
  • Franz Diez (ehemaliger zweiter Bürgermeister des Marktes Sulzthal)
  • Ludwig Dürr (zweiter Bürgermeister des Marktes Bütthard)
  • Norbert Eberth (ehemaliger Erster Bürgermeister der Gemeinde Prosselsheim)
  • Anton Eilbacher (Mitglied des Gemeinderats Weilbach)
  • Egon Galmbacher (Mitglied des Marktgemeinderats Großheubach und ehemaliger zweiter Bürgermeister des Marktes Großheubach)
  • Michael Geck (Mitglied des Kreistags Schweinfurt und ehemaliger Erster Bürgermeister der Gemeinde Sulzheim)
  • Alois Gensler (Mitglied des Kreistags Rhön-Grabfeld und ehemaliger Erster Bürgermeister der Gemeinde Wollbach)
  • Norbert Götz (zweiter Bürgermeister der Gemeinde Dingolshausen)
  • Edwin Gramlich (Erster Bürgermeister des Marktes Bütthard und ehemaliges Mitglied des Kreistags Würzburg)
  • Roland Höfer (ehemaliger zweiter Bürgermeister des Marktes Schwarzach am Main)
  • Gerhard Hohmann (zweiter Bürgermeister der Gemeinde Hausen)
  • Richard Klug (ehemaliger dritter Bürgermeister des Marktes Kleinwallstadt und ehemaliges Mitglied des Kreistags Miltenberg)
  • Georg Rath (Erster Bürgermeister der Gemeinde Herbstadt)
  • Hermann Ruß (ehemaliges Mitglied des Kreistags Schweinfurt und des Gemeinderats Frankenwinheim)
  • Ewald Schlereth (ehemaliger dritter Bürgermeister des Marktes Oberthulba)
  • Wilhelm Schneider (Landrat des Landkreises Haßberge und ehemaliger Erster Bürgermeister des Marktes Maroldsweisach)
  • Rudi Schreck (Erster Bürgermeister der Gemeinde Röllbach)
  • Manfred Schüßler (Erster Bürgermeister der Gemeinde Hausen und Mitglied des Kreistags Miltenberg)
  • Kurt Selbert (ehemaliger zweiter und dritter Bürgermeister der Gemeinde Wartmannsroth)
  • Reinhold Stahl (Mitglied des Kreistags Schweinfurt und ehemaliger Erster Bürgermeister der Gemeinde Poppenhausen)
  • Robert Wächter (ehemaliges Mitglied des Kreistags Schweinfurt und ehemaliger zweiter Bürgermeister der Stadt Gerolzhofen)
  • Albin Wolz (Mitglied des Gemeinderats Estenfeld)
  • Lothar Zachmann (Erster Bürgermeister der Gemeinde Dingolshausen und Mitglied des Kreistags Schweinfurt)