Diese Seite speichert Informationen in sog. Cookies in Ihrem Browser. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen und Widerruf

60 Jahre Malteser Hilfsdienst

München, 23.10.2015

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann zum 60-jährigen Jubiläum des Malteser Hilfsdienstes: Hilfe im Zeichen christlicher Nächstenliebe - Großes Engagement bei Versorgung der Flüchtlinge

+++ Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat dem Malteser Hilfsdienst in der Erzdiözese München und Freising zum 60-jährigen Jubiläum gratuliert: "Was Ihre Mitglieder im Interesse des Gemeinwohls geleistet haben, kann sich wahrlich sehen lassen. Auf die vergangenen Jahrzehnte können Sie mit Genugtuung zurückblicken." Bei der aktuellen Versorgung von Flüchtlingen beweisen die Malteser laut Herrmann einmal mehr, dass ihr Handeln vor allem von christlicher Nächstenliebe geprägt wird: "Ihre Hilfe bei der Aufnahme und Unterbringung der Asylsuchenden kann gar nicht hoch genug gewürdigt werden. Und auch im Rettungsdienst und Katastrophenschutz, in der karitativen und der Sozialarbeit setzen Ihre Helferinnen und Helfer den Leitsatz des Malteser-Ordens tagtäglich um: 'Bezeugung des Glaubens und Hilfe den Bedürftigen'. Darauf können Sie stolz sein." +++

Zugleich warb Herrmann für mehr gesellschaftliche Mitverantwortung des Einzelnen: "Wir brauchen eine Kultur des Hinsehens und der Hinwendung zum Mitmenschen, wie sie uns die Malteser immer wieder vorleben. Unsere Gesellschaft ist auf das Engagement jedes Einzelnen angewiesen." Der Einsatz für die Gemeinschaft und das Bekenntnis zu gemeinsamen Werten sind für Herrmann Voraussetzung für ein buntes und lebenswertes Miteinander: "Wir brauchen Menschen wie Sie, die die Probleme und Aufgaben unserer Zeit tatkräftig angehen. Darum bleibt der Malteser Hilfsdienst auch in den kommenden Jahrzehnten unverzichtbar."

Besonders würdigte Herrmann die zahlreichen Ehrenamtlichen, die für den Dienst am Nächsten ihre Freizeit zur Verfügung stellen. "Egal ob bei der Hochwasserkatastrophe 2013 oder beim G7-Gipfel im Sommer dieses Jahres: Auf unsere Ehrenamtlichen konnten wir uns auch bei längeren Einsätzen immer verlassen." Wie Herrmann betonte, haben die Mitglieder des Malteser Hilfsdienstes einen bedeutenden Anteil, dass die Herausforderungen der vergangenen Jahre erfolgreich gemeistert werden konnten. "Die Ehrenamtlichen der Malteser sind ein unverzichtbarer Teil unserer starken bayerischen Gefahrenabwehr", so der Innenminister.